Status

Sie sind nicht angemeldet.






Inhalt

Forschung

Arbeit an einer Molekularstrahlepitaxieanlage am Walter Schottky Institut (WSI)

Die Forschungsgebiete des Physik-Departments umfassen ein weites Spektrum von den kleinsten Elementarteilchen, über biophysikalische Systeme hin zu den Eigenschaften von kondensierter Materie.

Ein besonderer Standortvorteil ist die exzellente Einbettung in den Garchinger Campus und die enge Verknüpfung mit den zahlreichen Max-Planck-Instituten und anderen Forschungszentren. Die Stärke in der Forschung belegen die erfolgreiche Beteiligung an Sonderforschungsbereichen, Transregios, Exzellenzclustern und einschlägige Rankings.

Forschungsbereiche

Biophysik

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

(Sprecher Prof. Stephan Paul)

Hier werden die kleinsten Bausteine der Materie und die fundamentalen Wechselwirkungen und Symmetrien erforscht, die bei der Entstehung unseres Universums eine wesentliche Rolle gespielt haben.

 

Biophysik

Biophysik

(Sprecher Prof. Andreas Bausch)

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Deren Erforschung eröffnet spannende physikalische Fragestellungen und neue Perspektiven nicht nur in der Physik selbst sondern auch in der Medizin und Nanotechnologie.

 

Kondensierte Materie

Physik der kondensierten Materie

(Sprecher Prof. Christian Pfleiderer)

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant. Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf Anwedungen wie Laser, Solarzellen, superstarke Magnete oder Biosensoren.

 

Exzellenzcluster

Sonderforschungsbereiche und Transregios